customimage

Die Steirische Rauhhaarbracke (Peintingerbracke) "Zwinger vom Luchsforst"

Seit Jahren bin ich begeisterter Leiter einer Schweißhundestation und einst Züchter von steirischen Rauhhaarbracken. Vor allem bei extremsten Nachsuchen auf Schwarzwild, waren meine Hunde stets ein Garant auf Erfolg. Geprägt von einer Wesensstärke und Ruhe, dies alles gepaart mit Wildschärfe und Härte wenn es darauf ankommt, sind die Attribute, die diese Rasse so unersetzlich macht!

Zur Zeit im Hause Hündin Hexe, Rüde Max und der Sohn von Hexe unser kleiner Draufgänger Rüde Aaron v. Luchsforst, Sohn von Hexe gew. 21.11.2011!

Sie ist eine mittelgroße Bracke – 45 cm bis 53 cm Schulterhöhe, imponiert durch ihre Erscheinung und hat einen ernsten, selbstbewussten Gesichtsausdruck. Der Behang ist nicht übermäßig groß, anliegend, glatter und weicher behaart als der Körper, der ein schön fahlgelbes bis hirschrotes Stichelhaar zeigt. Die Rute ist gut behaart, mittellang und leicht sichelförmig nach oben getragen. Gewerke Peintinger begann die Zucht im Jahre 1870 mit einer hannoverschen Schweißhündin und einem jagdlich vorzüglichen rauhaarigen Brackenrüden. Die Wurfschönsten wurden aufgezogen und mit ihnen unter zeitweiliger Zuführung von Schweißhundeblut, wie auch Blut von kurz- und rauhaarigen Bracken weiter gezüchtet und so die schöne, intelligente und vielseitige Rauhaarbracke geschaffen.

Im Hochgebirge und im Wald sind es zwei Eigenschaften, welche die „Steirische“ so wertvoll machen, nämlich ihre große Unempfindlichkeit gegen nachteilige klimatische Einflüsse und ihre Genügsamkeit. Ebenso wie sie sich unempfindliche gegen Regen, Schnee und Kälte zeigt, erträgt sie auch Hitze und Durst. Die Rauhhaarbracke ist ein passionierter, harter Jagdhund, der mit lautem und lockerem Hals auch in den schwierigsten Gebirgsgegenden befähigt ist, dem Wild zu folgen.Sollten Sie Interesse am Erwerb eines solchen Hundes haben, können Sie sich direkt bei mir Auskunft einholen, oder direkt an den Österreichischen Brackenverein wenden (Internetadresse siehe unten);

Diese Rasse gehört jedoch ausnahmslos in die Hände von Jägern.
Anfragen von Nichtjägern wegen Welpenerwerb an verantwortungsvolle Züchter, sind deshalb vorneweg sinnlos!

Steirische Rauhhaarbracke, dort wo sie sich zuhause fühlt!

Näheres auch unter: www.bracken.at